RSS

GEHÖRTES

  • Wanda: Wanda

    Wanda: Wanda

    „Und wenn jemand fragt wofür du stehst, sag für Amore. Amore.“ Die Liebe ist und bleibt ein wichtiges Thema in den Songs der österreichischen Indierock-Band … Mehr anzeigen

  • Von Wegen Lisbeth

    Von Wegen Lisbeth: EZ Aquarii

    Von Wegen Lisbeth haben auf der neuen Platte – betitelt nach einem Sternensystem, das Teil des Sternenbilds Wassermann ist – astronomisch gute Sounds abgeliefert … Mehr anzeigen

  • The Pighounds

    The Pighounds: Phat Pig Phace

    So Freunde, jetzt wird’s dirty! Hier wummert und bratzt es, dass die Schwarten krachen. „Phat Pig Phace“ ist laut, ungestüm und wild. Wie es sich eben für echte … Mehr anzeigen

  • Meat Wave

    Meat Wave: Malign Hex

    Es bleibt dabei: In der Liga der außergewöhnlichen aber most underrated Bands nehmen Meat Wave seit jeher eine Pole Position ein. Shame on alle dafür! Einmal … Mehr anzeigen

  • Max Buettner Collective

    Max Buettner Collective: Virtual Dream (EP)

    Mit „Virtual Dream“ liefert der gebürtige Aschaffenburger und studierte Drummer seine dritte EP ab. Sie ist die direkte Fortsetzung und Weiterentwicklung der … Mehr anzeigen

  • Stockdale

    stockdale: screensaver

    Wer sich einen Plattendeal auf dem Label des Haldern Pop Festivals erspielt, hat diesen in der Regel auch verdient. Nicht anders sieht es bei den Berlinern … Mehr anzeigen

  • Leb Joy Nichols

    Jeb Loy Nichols United States Of The Broken Hearted

    Relaxed ist wohl ein unzureichender Ausdruck für den Sound, den Jeb Loy Nichols seit Beginn seiner Karriere produziert. Die Grundlage ist Reggae, dazu gesellen sich Folk … Mehr anzeigen

  • Fireside

    Fireside: Bin Juice

    Der eine, Pelle Gunnerfeldt, ist inzwischen Top-Musik-Produzent, z.B. für The Hives. Der andere, Kristofer Aström, legte eine äußerst erfolgreiche Folk-Solokarriere hin. Mehr anzeigen

  • Ghost Car

    Ghost Car: Truly Trash

    Das hier ist wirklich Trash: Da verspricht die all-female Garage-Punk-Band aus London im Albumtitel nicht zu viel. Selig machender Radau von Anfang bis Ende. Mehr anzeigen

  • Kakkmaddafakka

    Kakkmaddafakka: Revelation

    So stark das erste Drittel von „Revelation“ der norwegischen Indiepop-Band startet, lässt der Rest nach. Die vierköpfige Truppe möchte sich weiterentwickeln. Von „Sixth Gear“ bis … Mehr anzeigen

Weitere anzeigen

TERMINKALENDER

Veranstaltung suchen

FRIZZ DAS MAGAZIN E-PAPER

Die FRIZZ-Printausgabe bequem online durchblättern? Kein Problem! Hier geht’s zu unserem digitalen Heftarchiv auf Issuu.com.