RSS

MUSIK

  • Babaloda

    Hoodstock Festival 2018

    Das dritte Hoodstock Festival bahnt sich an! In der wunderschönen, verzaubernden Atmosphäre des Klingenberger Stadtschlosses aus der Renaissancezeit entfaltet sich … mehr

  • Minotaurus & Hammer King

    Minotaurus & Hammer King

    Metalpaket deluxe wäre hier der passende Sub-Titel! Seit mehr als 20 Jahren schon fröhnt Minotaurus dem Folk-Metal – und das mit mehr Power und Leidenschaft denn je. Den … mehr

  • Boris Brejcha

    © Kidkutsmedia

    Open Mind

    Ein neues Highlight der elektronischen Musik kündigt sich in Würzburg an! Und direkt zur Premiere hat sich ein amtliches Line-up angesagt: SHWD & Obscure ­Shape … mehr

  • The Dark Tenor

    © Alexandra Maria Sira

    Unheilig & The Dark Tenor

    Unheilig ohne den Grafen? Für viele Fans undenkbar – bis die verbliebenen Bandmitglieder auf die Idee kamen, mit The Dark Tenor gemeinsame Sache zu machen. Das Ergebnis ist … mehr

  • Colos-Saal

    Gute Neuigkeiten aus dem Roßmarkt

    Hooray und Juhu, Musikfans von Nah und Fern, Freunde des regionalen Gossips und roßmarktbevölkernde Rentnergruppen allgemein können ab sofort aufhören, sich den … mehr

TERMINKALENDER

Veranstaltung suchen

FRIZZ DAS MAGAZIN E-PAPER

  • Theo Lawrence & The Hearts: Homemade Lemonade

    Theo Lawrence & The Hearts: Homemade Lemonade

    Es gibt Musik, in die man am liebsten sofort hineinkriechen, in der man sich verlieren und mit der man eins werden möchte. Der übliche Reflex ist dann den Lautstärkeregler sofort nach … mehr

  • Bucharest: Budapest

    Bucharest: Budapest

    Heißen Bucharest, nennen ihr Album Budapest und kommen aus Tel Aviv. Alles klar? Das Kosmopolitische beschränkt sich allerdings ausschließlich auf Herkunft und … mehr

  • Shred Kelly: Archipelago

    Shred Kelly: Archipelago

    Irgendwie beängstigend, wie viele gute Bands mit Genre-Ähnlichkeit zur Zeit aus Kanada kommen. Da gibt es Port Cities, The Fugitives, aber eben auch Shred Kelly, die alle … mehr

  • Doppeltgjenger: Limbohead

    Doppeltgjenger: Limbohead

    Nichts für Schöngeister oder Nebenbeihörer kommt hier aus den norwegischen Fjorden angerauscht. Doppeltgjenger aus der schönen Stadt Bergen machen es einem nicht so … mehr

  • Übertøs: Shake off

    Übertøs: Shake off

    Ein Kracher, der mich ehrlicherweise völlig unvorbereitet traf. Das ist Rock ’n’ Roll der hemdsärmeligen und – Gott sei Dank – nicht tot zu kriegenden Art. Der Opener … mehr

  • A Place To Bury Strangers: Pinned

    A Place To Bury Strangers: Pinned

    Freunde des gepflegten Krachs „A Place To Bury Strangers“ sind zurück und ballern euch ein paar saubere Feedbacks und Echos um die Ohren. Die New Yorker haben nach wie … mehr

  • The Fugitives: The promise of Strangers

    The Fugitives: The promise of Strangers

    Eine Platte, wie nach dem Reinheitsgebot gebraut. Geschmackvoll in jeder Hinsicht und nur mit den richtigen Zutaten versehen. Da sitzt jeder Ton, da kommt ein Chorus genau … mehr

  • Kristoffer Bolander: What never was will always be

    Kristoffer Bolander: What never was will always be

    Jetzt oder nie: Melancholie! Nach diesem Motto verfährt Kristoffer Bolander seit vielen Jahren und macht verstörend schöne Platten. Zunächst mit seiner Band Holmes, die aber im … mehr

  • Willie Nelson: Last Man Standing

    Willie Nelson: Last Man Standing

    Herrgott. Warum ist denn gerade jetzt Fastenzeit und ich trinke keinen Whisky? Und apropos Herrgott: Der Mann ist 85 Jahre alt und so etwas wie der Godfather des Country. Den … mehr

  • David Byrne: American Utopia

    David Byrne: American Utopia

    Der Vordenker des verkopften Post-Punk und Liebling aller Intellektuellen ist zurück. Musikalisch ebenso zerrissen wie zu besten Talking-Heads-Zeiten ist er textlich in äußerst … mehr

  • Caliban: Elements

    Caliban: Elements

    Das Genre des Metalcore ist nicht gerade für seine Innovationsfreude bekannt, doch die Essener Platzhirsche von Caliban machen das Beste daraus: Zwischen aller Brachialität … mehr

  • Ben Harper and Charlie Musselwhite: No Mercy in this Land

    Ben Harper and Charlie Musselwhite: No Mercy in this Land

    Charlie Musselwhite blies schon in den frühen 60ern für Blueslegenden wie Muddy Waters, Howlin’ Wolf und John Lee Hooker die Mundharmonika. Letzterer brachte ihn … mehr

  • Voga: Closer

    Voga: Closer

    Der einzige Hinweis, dass wir es hier mit Musik aus Italien zu tun haben, ist das „Gelati“ auf dem Cover. Mächtig ravende Beats und Synthesizer, die einen fast schon körperlich … mehr

  • Son Lux: Brighter Wounds

    Son Lux: Brighter Wounds

    Es ist die Summe der einzelnen Teile, die das Gesamtkunstwerk ergeben. Dieses Prinzip hat sich der Mastermind von Son Lux, Multiinstrumentalist Ryan Lott, zu eigen gemacht … mehr

  • Felix Jaehn

    Felix Jaehn: I

    Gut Ding will Weile haben. Und grandiose Dinger dürfen demnach gewaltig auf sich warten lassen. So ist die schlicht mit „I“ betitelte Platte tatsächlich das Jaehnsche Albumdebüt. mehr

  • Port Cities

    Port Cities: Dito

    Kanada entwickelt sich immer mehr zum Schlaraffenland der modernen Pop- und Rockmusik. Leuchtendes Beispiel: Port Cities die, wen wunderts, natürlich aus einer Hafenstadt … mehr

  • David Beckingham: Just when the Light

    David Beckingham: Just when the Light

    Keine Beckham Witze bitte. Dieser junge Mann aus Kanada hat mit der englischen, entfernt an einen Fußballer erinnernden Kunstfigur und Spice-Girl-Gatten nichts gemein … mehr

  • Haze

    The Shacks: Haze

    Klarer Fall von frühreif und hochbegabt, denn gerade mal 20 und 21 Jahre alt sind die beiden Hauptfiguren dieser New Yorker Band. Nach einer formidablen EP im vergangenen … mehr

  • Editors: Violence

    Editors: Violence

    Die einzig wahren Joy Division Erben. Die New Order für die neue Generation. Besser als Interpol! Superlative und Referenzen überschlagen sich, wenn es um die … mehr

  • Pete Astor

    Pete Astor: One for the Ghost

    Einer der mal fast ganz groß gewesen ist. Pete Astor und seine Band The Weather Prophets waren in den Achtzigern nämlich beim ultra-hippen Creation Label. mehr

Weitere anzeigen