RSS

Klaus Weber

Redaktionelle Mitarbeit mehr

TEXTFRIZZEN

Das wackere Glitterhouse-Label aus dem Weserbergland, das seit Jahren fantastische Arbeit abliefert, hat es mehr als verdient an dieser Stelle mal ein Sonderlob einzuheimsen. mehr

GEHÖRTES

Hier atmet der Geist der Outlaw-Country-Music, der einst von inzwischen vergötterten Künstlern wie Cash, Haggard oder Willie Nelson dermaßen verkörpert wurde, dass es … mehr

GEHÖRTES

Die Wüstensöhne melden sich zurück mit einem Rock-Album. Latin oder Cumbia tauchen zwar auch noch auf, aber in deutlich dosierter Form. Auch wenn es sogar ein paar … mehr

GEHÖRTES

So, jetzt mal nicht vom Namen abschrecken lassen. Ist nämlich nicht das, was ihr dachtet, sondern Fantasiesprache und bedeutet so was ähnliches wie Partylöwe. mehr

GEHÖRTES

Vorsicht! Diese Platte ist nichts für schwache Nerven und eingefahrene Musikgeschmäcker. Wer allerdings auf Hör-Herausforderungen, überraschende Wendungen … mehr

GEHÖRTES

Wer den Alternative-Rock mal wieder aus der Dachboden-Mottenkiste herausholen möchte, ist mit dem Zweitwerk der deutsch-schweizerischen Truppe sehr gut aufgestellt. mehr

GEHÖRTES

Irgendwie noch vom Sommer auf dem Schreibtisch liegen geblieben ist das Album des Berliner Mann/Frau-Duos Nosoyo. Aber eigentlich auch ganz schön, … mehr

GEHÖRTES

Schwer zu sagen, ob man in der dunklen Jahreszeit ein besonderes Faible oder Bedürfnis nach Musik hat, die eher ruhig und zuweilen düster daherkommt. Jedenfalls … mehr

GEHÖRTES

Wohlklang, wohin das Ohr nur hört. Vom ersten Ton an hat man das Gefühl, in eine weiche, wärmende Decke gehüllt zu werden. Die Instrumentierung ist so geschmackvoll, dass man … mehr

GEHÖRTES

Wer einer Platte einen solchen Namen gibt, hat entweder zu viel oder zu wenig Selbstbewusstsein. Ich tippe bei den Doghunters mal auf Ersteres, … mehr

GEHÖRTES

Man kann ja inzwischen schon vom Phänomen Wanda sprechen. Wie aus dem Nichts im Jahr 2014 aufgetaucht und danach alles gerockt, was nicht bei drei … mehr

GEHÖRTES

So etwas wie eine irische Legende. Songs wie „Mary“ werden auch heute noch frenetisch bei Live-Konzerten von den Fans gefordert und von Anfang bis Ende mitgesungen. mehr

GEHÖRTES

So Freunde, hier kommen die Americans. Und selten war ein Name so Programm wie bei den Jungs aus Los Angeles: Amerikanischer kann man wirklich nicht klingen. mehr

GEHÖRTES

Wenn jemand weiß, wie ein guter Coversong funktioniert, dann ist es dieser Herr. Seine beiden größten Erfolge waren Neu-Interpretationen bereits erfolgreicher Songs. mehr

GEHÖRTES

Dass die Kirchengemeinde durchaus musikalisch prägend sein kann, ist ja gerade bei Blues- und Soulmusikern ein bekannter Umstand. Man denke nur an die Blues Brothers. mehr

GEHÖRTES

Wohin die Reise geht, sollte man spätestens mit dem Aufgebot der musikalischen Gäste wissen und allerspätestens, wenn das leicht abgewetzte, aber immer noch kräftige … mehr

GEHÖRTES

Weltschmerz kann etwas so Schönes sein, wenn er denn von Lana Del Rey besungen wird. Ihr Album, ach was sage ich, ihre Reise durch Melancholia macht so süchtig … mehr

GEHÖRTES

Man sollte ja nicht gleich überdrehen und Vergleiche anstellen, mit denen man sich nur verheben kann, aber zumindest etwas mehr als eine Prise Lee Hazlewood und Nancy … mehr

GEHÖRTES

Ist Wales das Kalifornien Großbritanniens? Diese Frage drängt sich tatsächlich beim Durchhören des neuen Albums von Zervas and Pepper auf. Denn „Wilderland“ … mehr

GEHÖRTES

Ein Leidender der besonderen Art ist Luke Sital-Singh. Nennt es Schwermut oder nennt es Melancholie. Lukes Songs sind auf jeden Fall auf dem Treppchen, wenn … mehr

GEHÖRTES