RSS

REZENSIONEN

  • Shred Kelly: Archipelago

    Shred Kelly: Archipelago

    Irgendwie beängstigend, wie viele gute Bands mit Genre-Ähnlichkeit zur Zeit aus Kanada kommen. Da gibt es Port Cities, The Fugitives, aber eben auch Shred Kelly, die alle … mehr

  • Doppeltgjenger: Limbohead

    Doppeltgjenger: Limbohead

    Nichts für Schöngeister oder Nebenbeihörer kommt hier aus den norwegischen Fjorden angerauscht. Doppeltgjenger aus der schönen Stadt Bergen machen es einem nicht so … mehr

  • Übertøs: Shake off

    Übertøs: Shake off

    Ein Kracher, der mich ehrlicherweise völlig unvorbereitet traf. Das ist Rock ’n’ Roll der hemdsärmeligen und – Gott sei Dank – nicht tot zu kriegenden Art. Der Opener … mehr

  • A Place To Bury Strangers: Pinned

    A Place To Bury Strangers: Pinned

    Freunde des gepflegten Krachs „A Place To Bury Strangers“ sind zurück und ballern euch ein paar saubere Feedbacks und Echos um die Ohren. Die New Yorker haben nach wie … mehr

  • The Fugitives: The promise of Strangers

    The Fugitives: The promise of Strangers

    Eine Platte, wie nach dem Reinheitsgebot gebraut. Geschmackvoll in jeder Hinsicht und nur mit den richtigen Zutaten versehen. Da sitzt jeder Ton, da kommt ein Chorus genau … mehr

  • Kristoffer Bolander: What never was will always be

    Kristoffer Bolander: What never was will always be

    Jetzt oder nie: Melancholie! Nach diesem Motto verfährt Kristoffer Bolander seit vielen Jahren und macht verstörend schöne Platten. Zunächst mit seiner Band Holmes, die aber im … mehr

  • Willie Nelson: Last Man Standing

    Willie Nelson: Last Man Standing

    Herrgott. Warum ist denn gerade jetzt Fastenzeit und ich trinke keinen Whisky? Und apropos Herrgott: Der Mann ist 85 Jahre alt und so etwas wie der Godfather des Country. Den … mehr

  • David Byrne: American Utopia

    David Byrne: American Utopia

    Der Vordenker des verkopften Post-Punk und Liebling aller Intellektuellen ist zurück. Musikalisch ebenso zerrissen wie zu besten Talking-Heads-Zeiten ist er textlich in äußerst … mehr

  • Caliban: Elements

    Caliban: Elements

    Das Genre des Metalcore ist nicht gerade für seine Innovationsfreude bekannt, doch die Essener Platzhirsche von Caliban machen das Beste daraus: Zwischen aller Brachialität … mehr

  • Ben Harper and Charlie Musselwhite: No Mercy in this Land

    Ben Harper and Charlie Musselwhite: No Mercy in this Land

    Charlie Musselwhite blies schon in den frühen 60ern für Blueslegenden wie Muddy Waters, Howlin’ Wolf und John Lee Hooker die Mundharmonika. Letzterer brachte ihn … mehr

  • Voga: Closer

    Voga: Closer

    Der einzige Hinweis, dass wir es hier mit Musik aus Italien zu tun haben, ist das „Gelati“ auf dem Cover. Mächtig ravende Beats und Synthesizer, die einen fast schon körperlich … mehr

  • Son Lux: Brighter Wounds

    Son Lux: Brighter Wounds

    Es ist die Summe der einzelnen Teile, die das Gesamtkunstwerk ergeben. Dieses Prinzip hat sich der Mastermind von Son Lux, Multiinstrumentalist Ryan Lott, zu eigen gemacht … mehr

  • Felix Jaehn

    Felix Jaehn: I

    Gut Ding will Weile haben. Und grandiose Dinger dürfen demnach gewaltig auf sich warten lassen. So ist die schlicht mit „I“ betitelte Platte tatsächlich das Jaehnsche Albumdebüt. mehr

  • Port Cities

    Port Cities: Dito

    Kanada entwickelt sich immer mehr zum Schlaraffenland der modernen Pop- und Rockmusik. Leuchtendes Beispiel: Port Cities die, wen wunderts, natürlich aus einer Hafenstadt … mehr

  • David Beckingham: Just when the Light

    David Beckingham: Just when the Light

    Keine Beckham Witze bitte. Dieser junge Mann aus Kanada hat mit der englischen, entfernt an einen Fußballer erinnernden Kunstfigur und Spice-Girl-Gatten nichts gemein … mehr

  • Haze

    The Shacks: Haze

    Klarer Fall von frühreif und hochbegabt, denn gerade mal 20 und 21 Jahre alt sind die beiden Hauptfiguren dieser New Yorker Band. Nach einer formidablen EP im vergangenen … mehr

  • Editors: Violence

    Editors: Violence

    Die einzig wahren Joy Division Erben. Die New Order für die neue Generation. Besser als Interpol! Superlative und Referenzen überschlagen sich, wenn es um die … mehr

  • Pete Astor

    Pete Astor: One for the Ghost

    Einer der mal fast ganz groß gewesen ist. Pete Astor und seine Band The Weather Prophets waren in den Achtzigern nämlich beim ultra-hippen Creation Label. mehr

  • Mine und Orchester

    Mine und Orchester: Live in Berlin

    Moderne Zeiten: Über 30.000 Euro sammelte Mine per Crowdfunding ein, um ihren Traum von einem Konzert mit Orchester wahr werden zu lassen. Entsprechend prominent … mehr

  • Franz Ferdinand

    Franz Ferdinand: Always Ascending

    Franz Ferdinands letztes Studiowerk „Right Thoughts, Right Words, Right Action“ datiert zwar bereits aus dem Jahr 2013, doch bei den Schotten war seitdem ganz … mehr

Weitere anzeigen
FRIZZ-facebook-Eigenbanner

FRIZZ DAS MAGAZIN E-PAPER

  • Es wird Nacht im Berlin der Wilden Zwanziger

    Es wird Nacht im Berlin der Wilden Zwanziger

    Was hat man sich an ihnen bereits abgearbeitet, durch Filme und Bücher gezogen, Klänge von damals hoch- und runtergespielt – an den vermeintlich und ach so goldenen … mehr

  • Unterwegs in Italien

    Unterwegs in Italien

    Dieses Reisebuch spricht gleich zwei Konsumentengruppen an: Zum einen diejenigen, die auf dem heimischen Sofa darben, weil der nächste Italienurlaub noch so lange auf sich … mehr

  • routeklein.jpg

    Route 66

    Traumstraße zahlreicher Sehnender, vielbesungener Asphalt, Synonym für Freiheit: Keine andere Verbindung zieht so in ihren Bann wie die Route 66. 2.451 Meilen, die Chicago … mehr

  • Blutzeuge

    Tess Gerritsen: Blutzeuge

    Ein neuer Fall für Detective Jane Rizzoli und die Pathologin Maura Isles: Kindesmisshandlungen in einem katholischen Hort. Starker Tobak, mit dem sich das … mehr

  • Schnapskirschen

    Manja Präkels: Als ich mit Hitler Schnapskirschen aß

    Der Blick in das Programm kleiner Verlage lohnt sich immer. Bestseller müssen nicht wie nach altem Bertelsmann-Zitat „gemacht“, sondern dürfen durchaus auch einmal selbst entdeckt … mehr

Weitere anzeigen
  • Michael Seiterle

    ©Holger Leue

    Michael Seiterle: Sinon der Held

    „Ilias“: Ziemlich betagt, das Epos von Homer. Schildert aber immer noch eindrucksvoll wie kein anderes einen Teil des Trojanischen Krieges. Doch hat der jahrhundertelang gefeierte … mehr

  • Roboto de Palma

    Roboto de Palma: Colombian Sea Quest

    Die Aschaffenburger Band Roboto de Palma setzt sich aus Hobbymusikern verschiedener Genres zusammen. Gemeinsam sorgen sie für einen bunte Mischung und Variation aus … mehr

  • Chucky Gold: Kompliziert

    Chucky Gold: Kompliziert

    Steffen Schadler macht seit mehr als 15 Jahren Musik – und das hört man! Als Chucky Gold hat er nun eine EP mit fünf Tracks rausgehauen. Musikalisch bewegt er sich … mehr

  • District 13: As The Blue Sky Faded To Black

    District 13: As The Blue Sky Faded To Black

    Das Synth-Pop-Duo District 13 mit Sänger Alexander Erbacher aus Aschaffenburg hat mit „As The Blue Sky Faded To Black“ seinen zweiten Silberling auf den Markt gebracht … mehr

  • Olli Banjo: Großstadtdschungel

    Olli Banjo: Großstadtdschungel

    He’s back! Olli Banjo meldet sich rund eineinhalb Jahre nach „Wunderkynd“ zurück. Das Rockprojekt changierte zwischen Hardcore, Punk und Pop und war äußerst … mehr

  • Blutjungs

    Blutjungs: Saufpferdchen

    Man hat sich extra Lebens­mittelfarbe gekauft, um das neue Album stilecht in einer blutroten Badewanne durchzuhören, während die Seifen­blasenmaschine … mehr

  • Streams of blood

    Streams Of Blood: Allgegenwärtig

    Blastbeat-Attacken, Leichengefledder und bedrückende Atmosphäre: Die aus Erlenbach stammende Black-Metal-­Fraktion und mittlerweile in Frankfurt … mehr

  • Roots of unrest

    Roots Of Unrest: Spark Of Evil EP

    Roots Of Unrest rekrutieren sich aus Mitgliedern der ehemaligen Miltenberger Thrash-Metal-Ikonen Verdict und wurden 2015 gegründet. Die neue Zielrichtung: … mehr

  • Ada E.: Moving Clouds stripped

    Ada E.: Moving Clouds stripped

    Die zweite Soloplatte der Relaxx-Frontfrau Alice Dagones-Elsholz alias Ada E., die sich von einem bewegenden letzten Jahr hat beeinflussen lassen und die Geschehnisse … mehr

  • Minotaurus Insolubilis

    Minotaurus: Insolubilis

    Man kann die dienstälteste Fantasy-Mittelalter-Folk-Metalband Minotaurus wirklich nur noch als Kultband bezeichen. 22 Jahre besteht die Band bereits und zeigt mit dem fünften … mehr

  • Roboto de Palma

    Roboto De Palma: Roboto De Palma

    Post-Punk ist ein straffällig vernachlässigtes Genre im Aschaffenburger Umfeld. Umso schöner, dass es Roboto De Palma gibt. Die vier Herren und Beatbaracke-Lieblinge … mehr

  • Fischergass Jazzer

    Fischergass’ Jazzer: Fischergass’ Jazzer 29

    Saxofonist und ­Jazzmusiker Klaus Appel bleibt ein um­triebiger Geselle. Ob traditionelle Tanzmusik in seinem Kollektiv Palouse oder moderne Pop-Jazz-Experimente … mehr

  • My Sleeping Karma

    My Sleeping Karma: Mela Ananda

    Nach zehn Jahren Bandgeschichte veröffentlichen die Aschaffenburger Instrumentalrocker ihr erstes Livealbum: Der Digipack beinhaltet zusätzlich die Doku „Let’s give it a Try“ … mehr

  • Jessica Born

    Jessica Born & Tony Osanah: Con Vino Tinto

    Die sechste CD der Aschaffenburger Blues-, Soul-, Jazz- & Gospelsängerin Jessica Born bietet wieder einmal erdende Chill-out-Musik in abwechslungsreicher Stilistik. mehr

  • Jamok Einz_Habs vermist

    Jamok Einz

    In Zeiten, in denen immer mehr und immer hysterischer schwarz-weiß gemalt wird, ist es schön, dass es noch Menschen wie Reggae-Musiker Jamok Einz gibt. Der Wörther bringt … mehr

  • Kathrin Kempf_Silver Spoon

    Kathrin Kempf

    Die charismatische Singer/Songwriterin Kathrin Kempf ist aus der Aschaffenburger Musikszene nicht mehr wegzudenken. Ihre EP ist somit auch eine kleine Familienplatte … mehr

  • Revolution Eve_Pandora

    Revolution Eve

    Ende der 90er bis Anfang der 00er Jahre, eine Zeit, in der es noch MTV, Seitenscheitel und Baggy-Jeans gab, existierte eine Musik, die zu Recht in Vergessenheit geraten ist … mehr

  • Sinon der Held_Thumb

    Sinon der Held – Die Wahrheit über Troja

    Berührungsängste hat er keine. Auch keine falsche Scheu. Also ran an den Speck! Wer es mit einheimischen Tränken („Einstein im Gully“), einem Selbstmordattentäter bei … mehr

TERMINKALENDER

Veranstaltung suchen
Love_AB_1200x800.png